Tipps für Yogis & FAQ

Tipps für Yogis

Be a Yogi – Be on Time!
Am besten du kommst 5-10 Minuten früher. Der Yogaraum ist 20min vor Kursstart geöffnet, damit du genügend Zeit hast, dich umzuziehen, die Yogamatte auszurollen, Hilfsmittel auszusuchen etc.

Komm mit leerem Magen zum Kurs.
Die letzte Mahlzeit sollte mindestens 2h zurück liegen. Du kannst bis 30min vor Kursstart ausreichend trinken um gut „hydriert“ zu sein, jedoch auch während der Praxis dann NICHT trinken. Wir wollen innere Hitze erzeugen und das innere Verdauungsfeuer „agni“ entfachen und nicht löschen.

Respect your body, respect yourself!
Informiere mich immer über Verletzungen oder Schwangerschaft. Bei einer aktuellen Verletzung oder Schmerzen passe deine Praxis immer an. Ich kann dir gerne dabei helfen. Frauen sollten in den ersten drei Tagen ihrer Menstruation nicht praktizieren. Ab dem 4. Tag sollten keine Umkehrhaltungen und Rückbeugen geübt werden. Dein Körper ist deine eigene Verantwortung. Der beste Weg, um Verletzungen zu vermeiden ist es, deine Grenzen anzunehmen und zu respektieren.

Bewahre einen Platz der Ruhe in der Shala
Vermeide es, in der Shala zu sprechen. Wenn du ein dringendes Anliegen hast, gib mir ein lautloses Zeichen um dich an ihn zu wenden. Und bitte nicht vergessen dein Handy, das du in der Garderobe lässt, er NACH dem Unterricht wieder einzuschalten.

Ermögliche anderen, ihren Fokus zu bewahren
Im Yoga praktizieren wir „Saucha“ – Reinheit. Dies bedeutet äußere wie auch innere Reinheit. Bitte lass deine Schuhe, sowie Taschen, Kleidungsstücke etc. im Garderobenbereich. Der Bereich in dem Yoga praktiziert wird, sollte „clean“ sein. Achte auf saubere Kleidung und körperliche Hygiene. Wenn möglich, nimm vor dem Unterricht eine Dusche, aus Respekt vor dem Lehrer und anderen Übenden. Intensive Gerüche können sehr ablenkend sein. Verzichte daher auf Parfum und vermeide es, direkt vor der Stunde zu rauchen, da es störend für andere sein kann. Bring dein eigenes Handtuch für Adjustments.

A Yogi always leaves a place a little nicer than it was before he arrived.
(David Swenson)

FAQ – Häufige Fragen

Ich möchte gerne mit Yoga beginnen. Wie fange ich als Anfänger am besten an?
Zum Start kommst du am besten in einen Anfänger Kurs, es starten immer wieder neue Kurse. Anmeldung ist immer erforderlich um einen Platz zu bekommen. Sollte gerade kein Anfängerkurs starten, gibt es auch die Möglichkeit einen Einführungs-Workshop zu besuchen, welcher individuell ab 3 Personen statt finden kann.

Ich bin sehr unflexibel. Kann ich trotzdem mit Yoga beginnen?
Schön zu hören, denn du bist der ideale Yoga-Kandidat! Yoga bedeutet nicht, dass du deinen Kopf zu deinen Knien bringen sollst, wenn du das erste Mal kommst. Yoga IST DER WEG zu Flexibilität, Kraft, Balance und Ausgleich. Es geht nicht ums Können, sondern darum, zu lernen und einfach zu praktizieren. Bereits nach wenigen Yoga-Stunden wirst du den eigenen Fortschritt merken.

Was soll ich anziehen?
Am besten eignet sich lockere, bequeme Kleidung, in der du dich gut bewegen kannst. (Jogging-Kleidung, T-Shirt, Top, Leggings, DryFit…). Wir üben immer barfuß.

Was soll ich noch mitbringen?
Es stehen rutschfeste Yogamatten, Blöcke und Decken zur Verfügung. Auch gibt es Reinigungs-Sprays für die Oberflächen der Matten. Wer jedoch regelmäßig üben möchte, kauft sich am besten eine eigene Yogamatte (herkömmliche Fitnessmatten oder Isomatten sind nicht geeignet). Aus hygienischen Gründen ist dies empfehlenswert, aber natürlich auch um seine eigene Matte immer „bei sich“ zu haben und somit an jedem Ort, auch zu Hause, üben zu können. Yogamatten gibt es in jeder Preisklasse von € 20,- bis € 100,-. Gerne helfe ich dir bei deiner Entscheidung welche Matte und wo du sie bestellen kannst.