Mysore Programme – Daily Morning Practice!


6.6.-1.7.2016*
Mysore-Programme
Mo-Fr, 6.30-8.00h**
Solltest du noch nicht vertraut sein mit der „Mysore Style“ Praxis, bitte lies dir diese Info dazu vorab kurz durch!

Beitrag: € 90,-/€ 75,-***
>>>Bitte um Anmeldung per Mail!
*Keine Praxis an Mondtagen und Feiertagen
** Du kannst in dem gegebenen Zeitfenster nach eigener Möglichkeit kommen und gehen, solltest jedoch mit deiner Praxis fertig werden (Anfänger können mit ca. 60min. Praxis rechnen)
***Die Mysore Morning-Klassen von 13.6.-17.6. mit Guest Teacher Angelika Anagnostou müssen separat (€ 85,-/95,-) gebucht werden. Teilnehmer der gesamten Workshop-Woche (Mo-So) mit Angelika zahlen für das Mysore Programme im Juni reduzierte € 75,-.

Warum täglich üben?
Mysore Style Ashtanga Yoga unterscheidet sich in vielen Aspekten von den anderen „Yogastilen“. Wir bitten dich, dich FÜR ein ganzes Monat regelmäßiger Praxis zu entscheiden, und nicht nur dann zu kommen, wenn dir gerade danach ist oder du die Stunde zufällig in deinen Tagesplan einschieben kannst. Idealerweise kommst du alle 5 Tage der Woche wenn unterrichtet wird, oder zumindest an den meisten dieser Tage, mit dem Commitment, dass du die fehlenden Tage deine Praxis zu Hause machst. Nimm dir 1 Tag frei in der Woche und übe nicht an Voll- und Neumondtagen. Es geht in diesem Monat darum, Yoga weniger als gelegentlichen Ausgleich zu üben, sondern vielmehr darum, die Erfahrung zu machen, wie es ist, wenn du Ashtanga Yoga wirklich in dein tägliches Leben integrierst. Diese Lebensweise wird als Sadhana, als spirituelle Praxis, nicht nur als körperliches „Übungsprogramm“ verstanden. Es muss nicht immer deine ganze Praxis sein. Dadurch, dass du nicht nur ein oder zweimal pro Woche sondern täglich übst, kannst du in deiner eigenen Yoga-Praxis wesentlich besser beobachten wie du jeden Tag anders auf diese reagiert. Die Asanas sind jeden Tag die selben, aber wir selbst, unser Körper, unser Geist und vor allem unsere Emotionen sind jeden Tag anders. So bietet das Mysore-Programme auch eine Orientierung und Möglichkeit der Wahrnehmung, was jetzt gerade in dir wirkt, wie du dich im gegenwärtigen Moment fühlst und verhaltest.

Kann ich Drop-In kommen?
Es ist nicht vorgesehen, dass du auf Drop-In Basis zufällig in die Stunden kommst, ausser du kommst von sehr weit her (>30min. Anfahrt) oder übst ohnehin täglich zu Hause und kannst aufgrund anderer Verpflichtungen nicht am Programm teilnehmen.

In Indien & auf der ganzen Welt…
Daily Practice, so wird Ashtanga Yoga traditionell in Indien unterrichtet, wo ich selbst 2 Monate mit R.Sharath Jois, Enkelsohn von Sri K. Patthabi Jois, an der Quelle in Mysore geübt habe. Die meisten der zertifizierten und authorisierten Ashtanga Yoga Lehrer bzw. jene, die regelmäßig nach Mysore pilgern um dort zu üben & lernen, unterrichten diese Methode in selbigem, traditionellem Stil.

Dein Commitment!
Es ist eine sehr ungewohnte Methode, vor allem bei uns, da sie noch sehr „neu“ für Salzburg ist :) Ich weiß, dass es für die meisten schwer ist, „commitments“ in Bezug auf Yoga einzugehen, aber ich weiss dass du es „in dir“ hast. Ich glaube wirklich daran, dass du soweit bist, etwas Disziplin und Commitment in dein Leben zu bringen ;)

Jeden Tag das Gleiche üben?
Diese auf den ersten Blick äußere Eintönigkeit macht die Einzigartigkeit dieser besonderen Methode erst aus. Dadurch, dass der Körper eine Routine erlernt und sich die immer widerkehrenden Bewegungsabläufe merken kann, kannst du erst die Veränderungen im Inneren wirklich wahrnehmen und erkennen. An einem Tag gehst du die Praxis mit Ehrgeiz und „Full-Power“ an, an einem anderen Tag überwiegt die Trägheit im Körper und du schleppst dich auf die Matte. Nur so kannst du jedoch lernen, die eigene Mitte zu finden und beide Tage und Zustände gleichwertig anzunehmen. Wie jeder Yoga-Übende hast auch du wahrscheinlich Positionen die du präferierst und andere, die du am liebsten weglassen würdest, weil sie dir körperlich oder mental nicht liegen. Augrund der festgelegten Sequenz jedoch werden alle Asanas geübt und dadurch – auf den Alltag umgelegt – erlernst du, wie du Situationen begegnest, die du lieber vermeiden würdest.

Lass dir mit diesem Special die Möglichkeit nicht entgehen, ein kleines bisschen zu erfahren, wo die „Tiefe“ dieser schönen Praxis beginnt und worin diese liegt.

Vorfreude, Anregungen, Fragen? Hinterlass einfach ein Kommentar! Danke und Alles Liebe, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.