Moon Days

Yogapraxis an Voll- und Neumondtagen (Moon Days)


Die Yogapraxis richtet sich traditionellerweise nach dem Mondkalender, wonach an Voll- und Neumondtagen sowie bei Frauen an den ersten drei Tagen ihrer Menstruation kein Ashtanga Yoga geübt wird. Dies beruht darauf, dass viele Vorgänge in der Natur von den Mondphasen sehr stark beeinflusst werden. Sonne und Mond üben eine Anziehungskraft auf die Erde aus und haben daher Einfluss auf das Element Wasser (z. B. Ebbe und Flut) aber auch auf das sensible energetische System aller Lebewesen. So reagiert auch der Mensch, der zu etwa 70 % aus Wasser besteht, körperlich, seelisch aber auch geistig an Voll- und Neumond unterschiedlich.

Daher wird auch bei der traditionellen Ashtanga Yogapraxis der Mondrhythmus in Betracht gezogen. An solchen Tagen, wird daher keine gewöhnliche Asanapraxis geübt, sondern Atemübungen, Meditation oder Yin Yoga (ruhig & passiv) unterrichtet.

Die Beachtung der Mondphasen ist eine wunderbare Möglichkeit, den Rhythmus der Natur anzunehmen, aber auch mit verstärkter Achtsamkeit Geist & Körper gegenüberzutreten und bewusst in sich zu gehen.

CURRENT MOON