Feedback von Yogaschülern

Namastè an alle Yogis! Das Feedback von Yogaschülern ist mir besonders wichtig, da es mir hilft, mein Wissen besser weiterzugeben und den Unterricht zu verbessern. Danke für eure Motivation & Wärme. _/\_

12 Gedanken zu “Feedback von Yogaschülern

  1. Thank you again for this wonderful weekend, which brought me many new insights. The workshop as well as the whole Mysore-month have given a brand new quality to my practice. About a year ago I participated in the Intro Workshop and looking retrospectively to this past year I can notice many changes. First I felt a physical change quite quickly – getting more strength as well as more flexibility. That’s awesome and I am quite happy, but since a few months I can feel a transformation that goes beyond physical. I don’t have the right words for it at the moment, but my whole approach to the practice changed. I don’t care anymore as much about proceeding but rather about the process itself. And this is what I enjoy the most at the moment. As you said in a beautiful way today: To keep the focus can be way more powerful and strong, than being physically strong the whole time.

  2. Mysore Style – Daily Practice for one month…Die Yoga Classes von Claudia begeistern mich schon sehr lange, doch der vergangene Juni mit dem ersten Intensiv-Mysore Programme war noch einmal eine ganz neue, wunderbare Erfahrung. Auch wenn ich zuerst dachte, jeden Tag um 05:45 aufstehen und um 06:30 mit Yoga starten – OMG! Und zugegeben, das Aufstehen ist mir nicht immer leicht gefallen, ich bin und bleibe immer ein Morgenmuffel. Doch die Daily Practice hat mir rundum gut getan und das gleich auf mehreren Ebenen: Ich habe mein Fußgelenk im Herbst 2014 beleidigt und es hat immer wieder geschmerzt. Durch das Yoga und die intensive Praxis ist es wieder vollkommen in Ordnung. Die Zeit rund um den Juni war für mich sehr turbulent – privat und beruflich. Die innere Unruhe, die mich immer wieder gepackt hat, habe ich aber durch Daily Practice super in den Griff bekommen und mein Optimismus hat endlich wieder die Oberhand gewonnen. Natürlich bin ich auch in meiner Yoga-Praxis weitergekommen und habe viele neue Erkenntnisse gewonnen – sowohl „on the mat“, als auch „off the mat“ – Zufall oder nicht, sei dahingestellt. Ich kann jedem das Mysore Programme, aber auch die regulären Mysore Stunden bei Claudia empfehlen, der etwas für sich, seinen Geist und seinen Körper tun will!

  3. Claudia is by far the best yoga teacher I’ve ever had. I had been doing some yoga on and off for years as a form of exercise. I was signing up for random classes and practicing at a bunch of different studios, but after doing private lessons with Claudia I was really able to understand not just the physical but also mental benefits of Yoga. What really distinguishes Claudia from the other teachers I’ve had is her commitment to her students as individuals. It’s clear that she strongly believes in her own practice of yoga and that enthusiasm and understanding is infectious. She customizes her practice depending on the level, interest, and need of her students. She’s a good mix of challenging and understanding – she pushes me to challenge my limits but never creates a negative environment. …she’s pretty much awesome :)

  4. Es gibt viele gute Gründe Yoga zu üben. Warum aber Yoga am Morgen üben, wo es mehr Energie kostet sich aufzuraffen, der Körper sich (scheinbar) steifer anfühlt…? Alle die Yoga üben, kennen das Gefühl, dass man sich nach der Praxis besser fühlt als vorher. Warum also dieses Gefühl nicht einen ganzen Tag auskosten? Warum nicht mit einem Körper, der sich scheinbar unflexibler anfühlt eine Praxis üben, die uns lehrt demütig zu sein? Mein Dank gilt Claudia, die uns ganz wunderbar durch die morning practice begleitet! Denn eins ist gewiss: Ein Tag mit Yoga ist ein besserer Tag :-)

  5. In meinem Job sitze ich hauptsächlich, da ist Yoga für mich der richtige Ausgleich. Besonders für den Rücken spüre ich eine deutliche Verbesserung. Ich bin jetzt über ein halbes Jahr bei Claudia und versuche so oft zu ihr in den Kurs zu kommen, wie es zeitlich möglich ist, da man nach jeder Stunde irgendwo eine Verbesserung merkt. Trotzdem hab ich aber nach jeder Stunde einen Muskelkater. Das Klima in den Kursen ist total gut, es gibt nur nette Leute. Besonders Claudia hat eine symphathische und vor allem lustige Art die Dinge zu erklären. Deswegen freu ich mich immer besonders darauf. Nach den Kursen gibt es auch Knabbereien und Zuckerl, so kann man sich nach den Kursen auch immer belohnen.

  6. Seit Januar 2010 mache ich konsequent Meditation und arbeite mit Bewusstseinsprozessen um mich als Mensch weiter zu entwicklen. Im Januar 2014 bin ich an einer entscheidenden Stelle in meinem Meditationsprozess stecken geblieben: Meinem Körper. Die Unausgeglichenheit zwischen oberer und unterer sowie linker und rechter Körperhälfte war offensichtlich. Daraufhin fing ich mit Yoga an und habe mich vor einigen Wochen bei Claudia im Kurs eingeschrieben um die Grundlagen von Ashtanga Vinyasa Yoga zu lernen. Durch die Yogapraxis habe ich bereits unzählige kleine Fortschritte verzeichnen können. Die wunderbaren Menschen in der Anfängergruppe und das große und umfassende Wissen von Claudia haben mir geholfen körperliche Verspannungen zu erkennen, zu verstehen und letztenlich mit Hilfe meines Atems langsam und beständig aufzulösen. Danke dir für Deine wundervolle Art Yoga zu unterrichten. Namastè, Roland.

  7. Als ich aufhörte zu Rauchen, dachte ich mir irgendetwas brauche ich zum Ausgleich und begleitete einfach eine Freundin zum Ashtanga Kurs bei Claudia. Heute, fast 2 Jahre später, ist Yoga für mich nicht mehr wegzudenken und unendlich viel mehr als einfach ein Ausgleich. Verspannungen sind „verschwunden“, Energie, Kraft und vor allem Beweglichkeit sind gewonnen. Mittlerweile besuche ich die Mysore Style Einheit und habe gemerkt, dass ich in dieser Stunde größere persönliche Fortschritte mache als in den geführten Einheiten. Einfach weil die Möglichkeit zum Modifizieren der Positionen größer ist und Claudia viel mehr Zeit und Tipps für jeden einzelnen hat. Obwohl ich schon eine große Scheu hatte von den geführten Einheiten auf die Mysore Einheit umzusteigen, kann ich heute ehrlich nur Jedem dazu raten!

  8. I’ve tried other courses for yoga and back fitness and I was never motivated or at least, not knowledgable enough, to do daily practice. The main problem was making daily practice, now with Claudia, I practice daily. Why am I motivated now to make daily practice? Many factors – quality of the instruction, individual attention, finding alternatives to match experience and ability. Often I find people teaching courses who believe themselves to be experts, but cannot teach.Claudia is an excellent teacher and leader. I am impressed how easily Claudia demonstrates and explains every movement for the whole class, but also individually. She observes everyone and very attentive to each student and she is quick to address corrections and provide guidance or suggest alternative posititions. When some is ready, she will suggest more advanced movements when that student is ready, there is no group pressure.
    It took awhile to find the right teacher and now I’m happy.

  9. …nie im Leben wäre ich selbst auf die Idee gekommen Yoga zu machen. Eine Freundin hat mich “überredet”. Doch schnell stellte ich fest, wie gut es mir und vor allem auch meinem Körper tat. So kam ich zum Ashtanga Yoga. Doch das “richtige Feuer” in mir für Ashtanga Yoga haben erst die Stunden von Claudia entfachen können. Vorher war es “nur ein Sport” für mich, jetzt ist es ein fester und sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens! Durch Claudia habe ich Ashtanga Yoga verstehen und lieben gelernt! In nur einem halben Jahr mit ihr habe ich bedeutendere Fortschritte gemacht als je zuvor. Sie hält nicht einfach nur eine Yoga Class ab, sondern erklärt auch Hintergründe und Wirkung ganz genau. Rücken-, Nacken- und Schulterbeschwerden sind nun zur Seltenheit geworden und ebenso der Gewinn an Kraft, Energie und Ausgeglichenheit sind überwältigend.

  10. Anfangs war ich unsicher ob Yoga das richtige für mich ist, da ich eigentlich auf Actionsport stehe. Doch schon bald habe ich entdeckt, das Yoga auch für diese Sportarten (paragliden, klettern, surfen etc.) hilfreich sein kann. Das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele kann ich bei allen meinen Sportarten einsetzen. Für mich sind vor allem physische Aspekte, wie eine verbesserte Körperhaltung, Straffung & Dehnung der Muskulatur sowie eine Erhöhung der Fitness sehr wichtig. Motiviert werde ich auch sehr durch Claudia als Lehrerin. Sie versucht seit der ersten Einheit durch sehr genaue Ausübungen stetig kleine Fortschritte mit uns zu erreichen.

  11. Ich besuche die Yogastunden bei Claudia seit mittlerweile einem halben Jahr regelmäßig und muss sagen: Die Veränderung sind deutlich sicht- und spürbar. Meine Verspannungen im Rücken- und Schulterbereich haben sich in Wohlgefallen aufgelöst und die Rückenmuskulatur ist deutlich gestärkt – auch laut Aussage meiner Physiotherapeutin. Besonders gut tut neben der physischen Kräftigung aber auch die psychische Entspannung – nach jeder Yogastunde bei Claudia geht´s mit neuer Energie an die nächsten Herausforderungen des Lebens.

  12. Als Mutter von zwei kleinen Kindern bin ich körperlich und geistig sehr gefordert und oft angespannt. Ashtanga Yoga mit Claudia ist meine persönliche Insel der Ruhe. Die Asanas helfen mir dabei, meine Muskeln zu entspannen und gleichzeitig zu stärken, die Gelenke werden geschmeidiger und die Beweglichkeit gesteigert. Mein Geist wird ruhiger und konzentrierter. Ich freue mich die ganze Woche auf die Yoga Stunden mit ihr, weil sie mir unendlich viel Kraft und Stärke geben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.